< CASH gegen MOPP
08.10.2019

PÖTTINGER: Scharexpertise für die perfekte Saatrille


Warum das Schleppschar die richtige Wahl für Ihre Sämaschine sein kann

Aussaat ist neben Bestandesführung letztlich die hohe Kunst der Landwirtschaft.Um diesen Akt richtig und zielgerecht hinzubekommen, gibt es einige Dinge zu beachten um eine ertragreiche Ernte einzufahren.

Es heißt immer wieder, so wie die Saat auch die Ernte. Sollte bedeuten, wenn die Saat richtig gelungen und ein guter Bestand sich daraus entwickelt, steht einem guten Ertrag nichts im Wege.Steigender Kostendruck verlangt ständig mehr von der Sätechnik um aus jedem Korn die maximale Leistung zu ziehen. Sinkende Deckungsbeiträge kann kein Landwirt gebrauchen um nachhaltig im Geschäft der Pflanzenproduktion präsent zu sein.

Die erfolgreiche Aussaat benötigt gut aufeinander abgestimmte Werkzeuge für die Saatrille, Saatgutablage und Saatgutbedeckung. Eine gut ausgeformte Särille ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Saat.

Garantie für optimale Einbettung und gleichmäßigen Aufgang - PÖTTINGER  liefert Ihnen genau die richtige Schare für Ihre Bedürfnisse.

Perfektes Scharsystem für Rückverfestigung, Einsatzsicherheit und Wirtschaftlichkeit

Die PÖTTINGER Sätechnik bietet hier für jeden Betrieb die geeignete Technik.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen 3 Scharsystemen. Das Schleppschar ist seit einigen Jahren aus der Mode gekommen. Jedoch ist zu erwähnen, dass das Schleppschar eine perfekt ausgeformte Saatrillen hinterlässt. Das Saatkorn liegt auf festen, leicht rückverfestigten Untergrund und somit ist die Gewähr, dass das Saatkorn direkten Zugang zur Bodenfeuchte findet. Der Vorteil besteht darin, das Korn möglichst rasch zum Keimen zu bringen, wie es in der Praxis auch der Fall ist. Einzigartig, Pöttinger bietet eine höhenverstellbare Andruckrolle am Schleppschar. Durch die Andruckrolle wird das Schleppschar konstant in der Tiefe geführt und erledigt gleichzeitig, dass das Saatkorn zusätzlich in der Saatrille angedrückt wird. Sollte kurzfristig entschieden werden die Andruckrolle zu entfernen ist dies im Handumdrehen durch einen eigenen Mechanismus, die Hakenlösung realisiert.

Schardrücke bis. 25 kg sind möglich und können zentral mechanisch oder optional hydraulisch angepasst werden.

Ein weiterer einzigartiger Punkt der das PÖTTINGER Schleppschar auszeichnet ist die Scharfederung. Dies bedeutet, dass der Scharkörper am Scharhebel gefedert montiert wird und z.B. Beim unbeabsichtigten Zurückrollen der Sämaschine verhindert die Federung ein Verbiegen des Scharhebels.

Quelle: PÖTTINGER