< Einer für alle: Der neue PRIMO
06.09.2015

Pöttinger präsentiert einen bunten Neuheiten-Strauß Mit besonderen Highlights auf der Rieder Messe


Pöttinger hat sich zum Ziel gesetzt, zuverlässigen Produkten, die die Bedürfnisse der Kunden optimal abdecken, zu entwickeln. Durch die hohe Innovationskraft bringt der österreichische Maschinenbauer viele Neuheiten, die das Leben der Kunden erleichtern. Im Fokus hat Pöttinger dabei die Bodenanpassung und Futterschonung, alpine Schlagkraft und hohe Leistungsfähigkeit bei gleichzeitig hoher Energieeffizienz. Der Neuheiten-Strauß bietet Innovatives aus Grünland-, Bodenbearbeitung und Sätechnik.

Profi-Technik auch für kleine Betriebe: Der neue Zetter HIT 6.80 T
Pöttinger hat die neuesten, technischen Entwicklungen seiner aktuellen Zettermodelle nun auch beim gezogenen 6-Kreisel Modell HIT 6.80 T mit 7,45 m Arbeitsbreite integriert. Dank des geringeren Leistungsbedarfs lässt sich der neue Zetter optimal auch mit kleineren Traktoren einsetzen.
Die innovativen Kreiseleinheiten und –ausleger der aktuellen Zetter setzt Pöttinger auch bei den neuen, kleineren HIT konsequent um und garantiert damit vierfache Sauberkeit: saubere Aufnahme, sauberes Futter, sauberes Streubild und eine saubere Maschine. Das sind die zentralen Vorteile der DYNATECH-Kreiseleinheiten. Beim HIT 6.80 T bietet Pöttinger auf Wunsch eine hydraulische Grenzstreueinrichtung.

Für beste Streuqualität und perfekte Bodenanpassung sorgt der Kreiseldurchmesser von 1,67 m beim HIT 6.80 T mit je sechs geschwungenen Zinkenarmen. Bei der geschwungenen Form kann das Futter an den Armen nicht hängen bleiben und es gibt kein Wickeln am Kreisel.

BOSS ALPIN – Leichtgewicht mit modernster Technik
Alpines Gelände stellt an Ladewagen höchste Ansprüche. Steile Hänge, unebenes Gelände und große Steigungen: Das sind Einsatzverhältnisse, die der Ladewagen-Weltmarktführer Pöttinger seit Jahrzehnten bestens kennt. Die neuen Modelle BOSS ALPIN 211, 251 und 291 sind perfekt für diese Verhältnisse ausgelegt – schlagkräftig, leichtzügig und sicher am Hang unterwegs.

Die neuen BOSS ALPIN Modelle sind „reinrassige Alpinisten“ und ersetzen die BOSS LT Baureihe. Neben einem neuem Design bietet der BOSS ALPIN eine Pendel-Pick-up mit 150 mm Pendelweg und eine hydraulische Rückwand. Auf Wunsch gibt es eine hydraulische Knickdeichsel mit automatischer Ansteuerung: „AUTOTAST“ tastet laufend beidseitig die Pick-up Stellung zum Boden ab und steuert auf dieser Basis die optimale und konstante Durchgangsöffnung zwischen Pick-up und Ladeeinheit. Die Vorteile sind enorm. AUTOTAST garantiert perfekte Bodenanpassung und Futteraufnahme sowie beste Futterqualität in schwierigem, unebenem alpinen Gelände. Durch die konsequente Höhenregelung wird einerseits die Pick-up geschont, andererseits ein gleichmäßiger Futterfluss von der Pick-up zum Ladeaggregat erzeugt. Darüber hinaus entlastet die automatische Anpassung der Aufnahmeeinheit den Fahrer. Die Regelgeschwindigkeit ist einstellbar und ermöglicht eine Ladegeschwindigkeit bis zu 8 km/h.

Auch das Bedienkonzept wurde neu überarbeitet: Wie bei den großen Modellen ist jetzt auch beim BOSS ALPIN ein modernes Bedienkonzept mit SELECT und DIRECT CONTROL erhältlich. In der Serienausstattung erfolgt die Bedienung hydraulisch direkt über das Traktorsteuergerät.

LION 103: neue, leichte Kreiselegge
Die neue Baureihe ist ein „Leichtgewicht“ im Vergleich zu herkömmlichen Kreiseleggen und besteht aus zwei Linien, der LION 103 und der LION 103 CLASSIC.

LION 103 CLASSIC ist die leichte Kreiseleggenbaureihe, speziell  geeignet für die kleinen, 4-Zylinder Traktoren bis zu 140 PS. Sie stehen in den Arbeitsbreiten 2,50 m sowie 3,0 m zur Verfügung. Die LION 103 ist mit 3,0 m Arbeitsbreite bis 180 PS und die 4,0 m Maschine bis 200 PS ausgelegt.

Zentraler Vorteil der neuen Baureihe ist das reduzierte Gewicht und der damit einhergehende, verringerte Hubkraftbedarf. Der neue Getriebebalken ist nach vorne und hinten abgeschrägt und damit gewichtsoptimiert. Stabile Kreisellagerung durch groß dimensionierte Kegelrollenlager, integrierter Zinkenträger mit Kassettendichtung sowie Aluminiumdeckel sind die zentralen Merkmale, die zu einer markanten Gewichtsreduktion beitragen. Ein weiterer Vorteil ist die geringere Verschmutzung durch die schräge Balkenform.
Selbstverständlich steht auch bei den neuen Kreiseleggen eine große Auswahl an Nachläufern für alle Bedürfnisse zur Verfügung.

Mit diesen und vielen weiteren innovativen Lösungen und auch Bewährtem präsentiert sich Pöttinger auf der Rieder Messe vom 9. bis 13. September 2015. Besuchen Sie Pöttinger am gewohnten Standplatz im Freigelände (Block F) und erleben Sie innovative Landtechnik hautnah!